Mobilitätsprojekt

Pilotprojekt an der Reinhardswald-Grundschule Berlin

Mobilitätsprojekt

Pilotprojekt an der Reinhardswald-Grundschule Berlin

Von  Frühjahr 2015 bis November 2016 wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt an unserer Schule das Pilotprojekt „Schulisches Mobilitätsmanagement“ durchgeführt. Das Projekt soll dazu beitragen, die  Verkehrssicherheit und das Mobilitätsbewusstsein von Schülern und Eltern zu verbessern.

 

Um die Planung und Organisation hat sich eine Projektgruppe gekümmert, diese bestand aus: Unserem Schulleiter Hr. Munk, Fr. Todt (ehemalige Lehrerin), Hr. Clemens (Erzieher), Fr. Kerber und Hr. Baumgart, als Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Hr. Klar, Fr. Bruns und Fr. Schmid als Elternvertreter, Fr. Dross sowie Fr. Kellner aus der Elternschaft, Fr. Jung vom BUND („Zu Fuß zur Schule“), Fr. Stolberg-Klopsch vom Bezirksamt Friedrichshain- Kreuzberg, Hr. Petters, zuständig für Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung bei der Senatsverwaltung f. Bildung, Jugend u. Wissenschaft und Fr. Heidemann, die das Projekt als Verkehrsplanerin extern betreute. In den gut eineinhalb Jahren haben wir eine Vielzahl von Aktionen durchgeführt, über die wir auf den folgenden Seiten berichten werden.

 

Aktuell arbeiten wir daran, die Bausteine und Elemente, die sich als sinnvoll und erfolgreich bewährt haben, langfristig in unseren Schulalltag zu intergieren. Wer aus der Eltern- und Schülerschaft Interesse hat, sich für den Fortbestand und die Weiterentwicklung des Projektes an unserer Schule zu engagieren, melde sich gerne bei Herrn Clemens (Kontakt).

Über folgende Maßnahmen möchten wir auf den folgenden Seiten berichten:

Frühere Aktivitäten: