Alba macht Schule

Basketball an der Reinhardswald-Schule

Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist die Reinhardswald-Schule eine „Schule mit Sportprofil“. Das Zusammenspiel von Sportverein und Schule wird von ALBA BERLIN und der Reinhardswald-Schule intensiv gelebt und schafft eine qualitativ hochwertige sportliche Grundausbildung

Unser Trainer 

Ümit Ergün ist Basketballtrainer bei ALBA BERLIN und seit dem Schuljahr 2011/2012 an der Reinhardswald-Schule tätig.

umit

Er besitzt eine Trainer B-Lizenz des Deutschen Basketball Bunds (DBB) und hat das Trainerausbildungsprogramm der Albatrosse durchlaufen. Bei ALBA BERLIN ist er als Assistenztrainer in der Jugendbasketballbundesliga (JBBL) tätig. An der Reinhardswald-Schule ist er 16 Stunden die Woche am Sportunterricht beteiligt und leitet zwei Basketball-AGs am Nachmittag.

Zeiten
montags

13.30 bis 15.00 Uhr, Basketball-AG 3. und 4. Klasse (Mädchen und Jungen)
15.00 bis 16.30 Uhr, Basketball-AG 5. und 6. Klasse (Mädchen und Jungen)

  

Das Projekt

 „Schulen mit Sportprofil“ bieten Sportstunden an, in denen die Lehrer von ALBA-Jugendtrainern unterstützt werden. Vor allem in der Schulanfangsphase sind die Basketballtrainer tätig und gestalten gemeinsam mit den Lehrkräften das Unterrichtsprogramm. Während die Lehrer den Unterricht federführend planen und durchführen, bereichern die Trainer inhaltliche und praktische durch ihre Erfahrung aus dem Vereinssport. Sportunterricht mit Basketballtrainern bedeutet nicht nur Basketball, sondern ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm, das die allgemeine Sportlichkeit (Koordination, Ballschule, Athletik, Spielfreude) fördert. Durch ein derartiges Projekt können im Rahmen der Schultagsplanung weit mehr Schüler als bisher gezielt und dennoch mit einem breit gefächerten Sportangebot gefördert werden. Neben der sportlichen Entwicklung spielt auch die Vermittlung pädagogischer Ziele wie Gemeinschaftssinn, Verantwortungsbewusstsein, Disziplin und Teamgeist eine wichtige Rolle.

 Das gemeinsam mit der Senatsverwaltung initiierte Projekt „Profivereine machen Schule“ wird in enger Zusammenarbeit des verantwortlichen Sportlehrers der Schule und einem qualifizierten Jugendtrainer durchgeführt. Die Albatrosse wissen, dass durch die Arbeit an der Schule der Zugang zum Basketballsport für viele Kinder erst ermöglicht wird. Schule und Profiverein schaffen durch ihre Zusammenarbeit eine neue Sportlandschaft.

basketballag

 

basketballag2

 

ALBA BERLIN  und die ALBA Grundschulliga

 Eine erfolgreiche Jugendarbeit im Sport beruht auf einem frühzeitigen Beginn der Förderung und einer breiten Basis an jungen Menschen, die Spaß und Motivation dafür gewinnen, sich in ihrem Sport stetig zu verbessern. Als ALBA BERLIN im Herbst 2005 die Jugendarbeit stark ausbaute, war es daher nahe liegend, mit dem Engagement bei Kindern im jungen Grundschulalter von 7-10 Jahren anzusetzen und den Basketballsport dorthin zu bringen, wo sich die Kinder den Großteil ihrer Zeit aufhalten – in die Schule. Der Verein bietet Basketball-AGs an über 70 Berliner Schulen an. Neben dem regelmäßigen Training an der Schule, bekommen die Kinder die Möglichkeit an der ALBA Grundschulliga teilzunehmen. Die ALBA Grundschulliga wird gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft organisiert. Bei den Turnieren kommen Schulen aus verschiedenen Bezirken Berlins zusammen und messen sich im Spiel um das orange Leder.